Angeln in Stralsund im Oktober 2015 – Zu Besuch am Strelasund mit den Fish’n Freaks

Hi liebe Angel-Freunde,
Wenn man es zeitlich hinbekommt und nicht gerade in Bayern wohnt, was eine beträchtliche Wegstrecke darstellen würde, sollte man im Herbst einen Angel Trip nach Mecklenburg Vorpommern planen, wo man um diese Jahreszeit oft eine kurzweilige Fischerei erleben kann. Wenn man also nicht gerade aus dem Team WFT, oder Mitglied bei den Fish’n Freaks ist, stellt sich einem theoretisch die Möglichkeit, bei herrlichem Herbstwetter auf alles zu angeln, worauf der gemeine Spinnfischer so abfährt. Der Plan stand also und wir machten uns mit 3 Booten und 7 Mann auf den Weg nach Stralsund, wobei die meisten der Teilnehmer eine eher entspannte Anfahrt genießen durften, weil einige von uns das große Glück haben, bereits an der Küste zu wohnen.
IMG-20151025-WA0029[1]

Wenn man diese Brücke sieht, hat man es geschafft: Wilkommen in Stralsund!

WP_20151018_10_01_14_Pro[1]

Der Blick aus unserem Fenster morgens brachte die Gewissheit: Wir werden alle pitschenass werden heute!

IMG-20151025-WA0018[1]
 Doch vom Wetter lassen wir uns die Laune nicht verderben..

SAMSUNG CSC

Regen: Das ist seit Holland kein Grund mehr für uns, morgens nicht ans Wasser zu gehen
Da um dieses Jahreszeit immer die Hölle los ist, empfiehlt sich für alle, die kein eigens Boot mitbringen, rechtzeitig im „Holüber“ in Altefähr auf Rügen zu reservieren, um noch eines der komfortabel ausgestatteten Boote zu ergattern. Trotz der imposanten Flotte sind dann am Wochenende alle Boote weg. Für uns sollte so eine Situation nicht eintreten, hatten wir ja wie gesagt eigene Boote. Aber wo wir schon mal beim Reservieren sind:

Restaurant Athos – Ein mystischer, wenn nicht gar göttlicher (H)Ort der Freude

WP_20151019_13_55_24_Pro[1]

Achtung fake: Mit dem Namen Athos „schmücken“ sich viele. Die echte, geschichtsträchtige Kultstätte ist allerdings nur auf Rügen zu finden. Nicht wie dieser Nachbau auf dem Foto hier, welches in Hennigsdorf bei Berlin entstanden ist (Wobei deren Gyros sicher auch super ist könnte ich wetten).

Archäologen entdeckten einst an genau dieser Stelle einen antiken Tempel. Dieser wurde restauriert und mit einem Millionenbudget erhalten. Davon zeugen auch heute noch die rustikalen Steinwände, die vor tausenden von Jahren von wahrscheinlich versklavten Stralsundern behauen wurden. Das Essen ist auch wie zu den Zeiten der alten Griechen hervorragend und der Ouzo fließt stets in Strömen. Man fühlt sich sofort in griechische Antike versetzt, wenn man sich den Weg vor dem Laden durch die Heerscharen einheimischer ouzodurstiger Menschenmassen gekämpft hat. Deswegen: Unbedingt reservieren, denn so ein Besuch ist Tradition, genau wie das allmorgendliche Riesen-Rührei mit Kaffee für nen knappen Fünfer morgens im Holüber. So viel Zeit muss sein und mit vollem Magen angelt es sich eh immer besser.

IMG-20151025-WA0042[1]

Ouzo bis der Tempel wackelt: Das Athos in Altefähr
IMG-20151025-WA0014[1]

IMG-20151025-WA0022[1]

Auch David war voll im Kleinfischmodus – War es irgendjemand nicht an diesem Wochenende?

IMG-20151025-WA0019[1]

Dennis, der Arzt, dem die Kleinzander vertrauen. Sie waren aber zum Glück nicht alle untermaßig…

IMG-20151025-WA0033[1]

Kay Hawaii in Aktion.

IMG-20151025-WA0021[1]

Ein allseits beliebter und vor allem legaler Angelplatz..

 

 

IMG-20151025-WA0013[1]

Kochi mit Brückenzander..

Es beißt eigentlich fast immer beim Angeln in Stralsund

Ich weiß nicht, wie viele Reportagen ich zum Thema Stralsund schon geschrieben habe. Ich hätte mir einen davon Aufheben sollen und ihn per“ copy und paste“ Verfahren einfach übernehmen sollen, denn die Angelei in Stralsund ist zumindest für mich immer gleich. Man fängt immer seine Fische (in meinem Fall meistens im mittleren Bereich (Dafür hat man Bisse und eigentlich immer ein bisschen Action. Als Verlierer geht mal seltener vom Teich. Dass natürlich viel größere Fische möglich sind, haben mir die Fisch‘n Freaks gezeigt, als Kochi (Dessen Geburtstag übrigens immer im Oktober am Sund gefeiert wurde- Dies war der Grund für unser Treffen) im letzten Jahr einen Zander fangen konnte, welcher exakte einhundert Zentimeter maß.

 

IMG-20151025-WA0024[1]IMG-20151025-WA0025[1]

Da war sein Zander aber größer im letzen Oktober… Herzlichen Glückwunsch Kochi!
Angeltechnisch konnten wir viele Barsche über 30 und sogar einige wenige über 40 überlisten. Kleinzander war auch jede Menge am Start, wobei die wirklich meistens untermaßig waren. Durchschnittliche Hechte rundeten das Rahmenprogramm ab. Unser Supertalent Veit konnte an dem Tag sogar einen schönen 43er fangen. Er war allerdings mit einer anderen Crew an einer anderen Ecke des Strelasund aktiv.

12180039_493181024188962_792133520_n

Ordnung muss sein: Die Fish’n Freaks werden zur Kasse gebeten!

 SAMSUNG CSC
Was hat gefangen am Sund?

Strömungstechnisch konnte man an diesem verregneten Wochenende relativ leichte Bleikopfgewichte fischen. Das Wasser war erstaunlich klar an diesen beiden Tagen. Ein besonderer Köder hat sich nicht durchgesetzt. Nur beim Barschangeln konnten wir auf den weißen T-Tail besonders gut fangen. Meine 3 Hechte kamen alle beim Zanderangeln auf einen gedeckten Gambler Shad in 13 cm (?) Markus und Chris konnten auf Big Bait nicht so richtig punkten aber Markus dafür mit 91 Zentimetern den größten Hecht von uns fangen.

WP_20151017_11_22_51_Pro[1]

Der diesjährige Hecht-König bei unserem Treffen! Bääääm!

Im Hafenbereich von Stralsund mit seiner herrlichen Kulisse konnte man die meisten Barsche finden. Das war stellenweise eine richtig ordentliche Barschangelei mit anständigen und hübschen Durchschnittsfischen. Teilweise konnte man keinen Wurf machen, ohne einen Barsch zu fangen. Es müssen wirklich tausende gewesen sein. Hier hätte man mal „Barschpfanne satt“ abfeaturen können, aber uns war allen nicht so wirklich die Lust nach der Filetierarbeit, die man ja dann unweigerlich abends gehabt hätte.
Als Fazit kann ich es nur noch einmal betonen: Stralsund rockt! Und mit ein bisschen Glück, klingelt auch die richtige Mutti irgendwann bei euch.

SAMSUNG CSC

Viele Grüße und Petri an alle!

IMG-20151025-WA0031[1]

David Wenzel aka David „Penzill“

SAMSUNG CSC

🙂

SAMSUNG CSC

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.