Trolling auf Lachs

IMG_7410

Als sich der Sturm dann endlich ein wenig gelegt hatte, konnten wir schließlich doch noch raus zum Lachstrolling. Bei dieser Art der Angelei ist kein großes anglerisches Geschick gefragt, denn der Guide übernimmt in diesem Falle alles, um einen an den Fisch zu bringen… Man muss nur warten, das die Rolle knarrt und kann sich dann dem Drill dieser majestätischen Tiere widmen. Was nicht bedeuten soll, dass diese Schleppangelei etwas für Doofe ist. Es ist eine sehr komfortable Angelei, bei der, wenn man dem Guide auf die Finger schaut, auch einiges lernen kann… Und ich weiß auch, dass einige ehemalige Guidinggäste, inzwischen eigene Boote besitzen und die Leidenschaft Lachstrolling für sich entdeckt haben.

IMG_7371
Die technischen Abläufe dieser Form der Fischerei sind wirklich beeindruckend. Ich hatte bereits vor Jahren das Glück meinen ersten Trollinglachs drillen zu dürfen und es ist wirklich spannend, wenn nach einigen Stunden des Wartens, dann auf einmal zwei, drei, oder sogar 4 Ruten gleichzeitig abrauschen. Da kann es dann schon mal hektisch zugehen im Bootsheck.

IMG_7426IMG_7391
Am ersten Tag hatten wir 5 Fische im Sack (Zwei Doppelbisse und einen einzelnen) und so war der Druck für unsere Lachsneulinge schon mal raus. Absolut super, wie sich Angler über eine neue Spezies im Fangbuch freuen können. Dazu die herrliche Atmosphäre mitten auf der Ostsee bei Sonnenschein und der salzigen Meeresluft. Spätestens in diesem Moment weiß man, warum man die Warterei auf ruhiges Wetter auf sich genommen hat.

IMG_7438
Lars von Baltic Fishing macht seinen Job wirklich gut. Er ist mit Herzblut dabei und freut sich über jeden Fisch der gefangen wird. Um das Gefummel mit bis zu 12 Ruten an den Downriggern und Planerboards ist Lars nicht zu beneiden. Gerade wenn es beißt, hat er richtig viel zu tun. Das sind Probleme, die man als Spinnangler so nicht kennt.
Ich hoffe, ihr konntet einen kleinen Eindruck über das Trolling auf Lachs gewinnen. Eigentlich, so unsere Meinung, sollte man jedes Jahr einmal einen solchen Trip buchen. Gerade in der Raubfisch- Schonzeit sind die Angel- Optionen ja eher dünn gesät. Und außerdem gibt es ja wie gesagt, die im letzten Blog beschriebenen Meerforellen. Und da müssen wir im nächsten Jahr ganz sicher nochmal ran.

IMG_7374

Robert und Frank aus München beim Abstieg der 222 Stufen in Lohme. Nicht ohne der Auf- und Abstieg…

IMG_7322

Das Trolling auf Lachs ist eine spannende Angelegenheit. Und dazu wird man oft noch mit einem tollen Naturerlebnis belohnt. Und es kann jederzeit auch eine kapitale Meeerforelle beißen bei dieser Art des Schleppangelns.

Viele Grüße an alle da draußen und bis zum nächsten Mal!

 

euer David

2 Comments. Leave new

Wie immer ein toller und hilfreicher Artikel.

Ich höre aus meinem Bekanntenkreis auch sehr oft, dass Lachstrolling doch gar kein richtiges Angeln ist, sondern dass man nur die Fische aus dem Wasser zieht. Aber spätestens nachdem sie einmal live dabei waren, ändern sie ihre Meinungen und wollen am liebsten sofort noch einmal hin 😉

Ich kenne den Lars von Baltic Fishing zwar noch nicht, aber ich werde mir den Angelguide auf jeden Fall fürs nächste mal merken.

Antworten
David Wenzel
14 April 2015 13:41

Hi Arthur,

ja das Angeln auf Lachs ist wirklich spannend. Natürlich ist es nicht unbedingt etwas für jeden, aber man kann es sich durchaus mal antun. Und einmal im Jahr kann man sich sowas ja auch leisten. Zum Team von Baltic Fishing: Die Jungs sind wirklich super drauf und zudem sehr fachkundig.

Viele Grüße an dich!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.