Watangeln auf Meerforelle im März 2016

20160307_180729[1]
Hi Sportsfreunde!

Einmal im Jahr muss es einfach sein: Das Angeln auf Meerforelle an der deutschen Ostseeküste. Eine der letzten sportlichen Herausforderungen, der man sich als abenteuerhungriger Spinnfischer hierzulande noch stellen kann. Kaum ein Fisch fordert dem Angler so viel Einsatz und Geduld ab, wie die Meerforelle. Drehen sie an einem Tag völlig durch, kann man vielleicht schon am nächsten den Beginn einer mehrwöchigen Beißflaute einläuten. Zig Male hat es einige ausdauernde Angler schon an die Ostsee Küste gezogen, bevor sie ihre erste Traumforelle in den Händen hielten. Solche Niederlagen sind wir bei WFT selbstverständlich eigentlich nicht gewohnt, doch auch bei uns gibt es mal eine Durststrecke. Die wurde aber bereits nach wenigen Tagen durchbrochen.

IMG_7308IMG_7321

Traumhafte Stimmung beim Meerforellenfischen

Welches Material beim Watangeln für die Meerforelle?

Die meisten Angler bevorzugen beim Watangeln vom Strand aus eher lange Ruten von drei Metern und mehr. Es gibt aber genauso Angler, die behaupten, mit einer 2,40 oder 2,70 Meter Rute ähnliche Wurfweiten zu erreichen. Natürlich spielt auch hier die Schnur eine große Rolle. Für extrem weite Würfe empfiehlt sich natürlich ein perfekt abgestimmtes set up, um das Angeln auch über einen ganzen Tag lang ermüdungsfrei ausführen und genießen zu können. Eine Top- Meerforellenrute ist übrigens die neue WFT Penzill Seatrout lll. Sie hat genügend Power um auch große Fische zu bremsen und den Haken auch auf weite Distanz zu setzen. Von der Schwabbeligkeit anderer Meerforellenruten ist hier nichts mehr zu spüren. Bei der Schnurwahl setzten wir auf geflochtene Schnüre, wie zum Beispiel die WFT First 8 in 0.14mm. Eine absolute Spitzenschnur, die sich perfekt für diese Angelei eignet.

12896226_1772894656280142_377713030_o

Die oben beschriebene Penzill Seatrout lll

IMG_8319

Etwas grob, aber dafür auch megarobust und preisgünstig: Die Ghostrider Seatrout

Wichtiges Zubehör beim Watangeln auf Meefo

Ein Watstock ist gerade bei felsigem Untergrund empfehlenswert um Stürzen vorzubeugen. Ein ausreichend großer Kescher ist ebenfalls ein wichtiges Utensil. Eine gute Polbrille, sowie eine wärmende Mütze/Schal/Handschuh –Kombie sollten klar sein. Teilweise gibt es im Radsportbedarf Handschuhe, die ausreichend dünn zum Fischen sind, aber auch etwas wärmen.

IMG_8304

Es hat geklappt: David mit dicker Meefo auf Spöket in der Farbe Schwarz/Kupfer

Warten oder Waten? Welche Taktik für Meerforellen?

Das muss jeder selber für sich wissen. Klar macht es Sinn, nach Fischen zu suchen. Dennoch fällt hier viel in den Bereich der Spekulation. Fische ziehen die Küste entlang. Das ist klar. Natürlich bieten Bacheinläufe mit ihrem Süßwassereintrag tolle Hot Spots, dennoch kann die Forelle immer und überall zuschlagen. Ein Augenmerk sollte man auf Zonen legen, wo sich felsige Bereiche mit Sandboden abwechseln.

SAMSUNG CSC

Blinker…

SAMSUNG CSC

…und Wobbler fangen oft auch große Meefos

Welche Köder für Meerforelle?

Klassiker wie Spöket, Blinker oder Wobbler bringen alle ihren Fisch. Gerade im fortschreitenden Frühjahr sind das die Köder für die wirklich großen Meefos von über 70 Zentimetern vom Ufer aus.

20160325_132934[1]

Der erste Drehtag kurz bevor wir das Angeln begonnen haben

P.S. Demnächst erscheint eine neue Folge von „ich geh angeln“, wo es genau um diese spannende und anstrengende Angelei geht. Oder waren es gleich 2 Folgen? Wir werden es erfahren…

20160317_121732[1]20160317_132242[1]

Der Lohn der Mühe. Leckere Meerforelle auf Jack Daniels gesmoked

Viele Grüße an alle und dem, der es versucht, viel Erfolg beim Angeln auf Meerforelle!

Und wenn einmal ein Dorsch beißt, dann ist das ja auch nicht verkehrt.

20160309_170554[1]

Bis zum nächsten Mal.

Euer David Wenzel

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.